WordPress CMS & Blog-System
WordPress ist das weltweit beliebteste und am weitesten verbreitete CMS.

Die Begrifflichkeiten „Blogsystem“ und „Blog Engine“ im Zusammenhang mit WordPress sind der historischen Entwicklung des Systems geschuldet. Zielsetzung und Motivation der Entwicklergemeinde rund um das Open Source Vorzeigeprojekt WordPress war es einst, das „perfekte Blogsystem“ zu programmieren.

Abgesehen von definitorischen Schwierigkeiten rund um das Wort „perfekt“ wurde das vermeintlich hoch gesteckte Ziel nach allgemeiner Auffassung innerhalb einer gerade im Open Source Bereich sehr kurzen Zeitspanne erreicht. Diese Tatsache nahm man nicht zum Anlass sich auf den Lorbeeren auszuruhen, es wurde damit begonnen, das System hin zu einem vollwertigen CMS zu erweitern. So kam es, dass heute zahlreiche Webseiten kleiner und großer Unternehmen auf Basis von WordPress, einem ursprünglich als Blogsystem konzipierten modernen CMS basieren.

Die WordPress Community wächst weiter, die Zahl der weltweiten Installationen, Entwickler und Community-Mitglieder steigt täglich. WordPress verfügt weltweit über eine große, engagierte Gemeinde von Anwendern und Entwicklern. Dementsprechend existieren unzählige, meist kostenlos verfügbare Plugins, Widgets und Module, so dass eine Webanwendung auf Basis des WordPress CMS für wirklich jedes denkbare Szenario mit geeigneter Funktionalität nachgerüstet werden kann.

Das beste CMS in Sachen Usability und Suchmaschinenfreundlichkeit

Anwender schätzen besonders die ausgesprochen übersichtliche und nutzerfreundliche Verwaltungsoberfläche von WordPress – kein anderes CMS ist derart anwenderfreundlich, schnell erlernbar, und intuitiv verständlich.

Ein weiteres Plus für WordPress als CMS ist die Suchmaschinenfreundlichkeit des Systems. Suchmaschinen wie Google lieben WordPress. Wer eine Webseite mit WordPress betreibt hat damit eine hervorragende Ausgangsposition um innerhalb kürzester Zeit gute Ranking-Positionen für die wichtigsten Keywords zu erzielen.

Manche SEO-Experten schreiben diesen Effekt einer Art pauschalen „Gesichtskontrolle“ seitens der Suchmaschinenbetreiber zu, nach dem Motto „WordPress = Qualität, solange bis das Gegenteil bewiesen ist“. Tatsächlich jedoch ist das WordPress-CMS so programmiert, dass Suchmaschinenfreundlichkeit und grundlegende OnPage-Optimierung quasi erzwungen werden. Im Prinzip können Anwender hier nicht viel falsch machen.

WordPress verfügt über eine gut durchdachte und hervorragend dokumentierte Application Programming Interface (API), die es Entwicklern ermöglicht, optimal integrierte Widgets und Erweiterungen für WordPress zu programmieren.

PSD zu WordPress
Unser Angebot, Ihr WordPress Theme

Alles was wir als WordPress Entwickler und Agentur für unsere „PSD zu WordPress“ Arbeit benötigen, sind Ihre fertigen Screendesigns als .PSD-, .PNG-, oder AI-Datei. Unser hochspezialisiertes Entwicklerteam setzt Ihre Bilddateien zunächst als modernes, tabellenfreies HTML5 / CSS3 – Template um, im Anschluss erfolgt die WordPress Programmierung.

Durch die Ergänzung des vorliegenden Templates um WordPress-spezifischen Programmcode entsteht das sofort einsatzfähige WordPress Theme. Nach einer kurzen Bearbeitungszeit erhalten Sie von uns das WordPress-Installationspaket. Mit wenigen Klicks im WordPress Backend kann das neue WordPress Template aktiviert werden.

WordPress Theme Entwicklung aus Berlin

Zur besseren Orientierung unserer Kunden ordnen wir im folgenden Abschnitt unsere Rolle in den Kontext eines typischen Webdevelopment-Projekts ein:

Wenn ein neues Webprojekt auf CMS-Basis entstehen soll, wird in den meisten Fällen entlang des folgenden Entwicklungsprozesses vorgegangen:

1) Entwicklung eines Pflichtenhefts oder Anforderungskatalogs. Zunächst müssen unter Berücksichtigung von Präferenzen der anzusprechenden Zielgruppe sowie der eigenen Marketing- und Vertriebsstrategie die Anforderungen hinsichtlich Ziel und Funktionalität des Webprojekts spezifiziert werden. Diese Überlegungen sind die Basis für ein geeignetes Screendesign, auf dessen Grundlage die CMS Template Programmierung erfolgt.

2) Entwicklung oder Einkauf eines geeigneten Screendesigns auf Basis des bestehenden CI- / CD-Manuals. Screendesigns sind von Grafikern und Mediengestaltern entworfene Bilder einer Webseite, die sowohl Layout (inklusive Anweisungen zu Dimensionen, Ausrichtung und Textfluss) als auch visuelle Elemente und Formatierung vorgeben.

3) Umsetzung des Screendesigns als Template (HTML5 / CSS3 Quellcode) Sinn und Zweck dieser Templates (=Webseitenvorlagen) ist es, diese einmalig bei einer Agentur in Auftrag zu geben und so alle wesentlichen gestalterischen Elemente und das Layout einer Webseite vorzugeben. Sind diese Dinge einmal definiert, können interne Redakteure ohne Programmierkenntnisse oder gestalterisches Talent die Inhalte der Webseite verwalten, ohne sich dabei Gedanken über Design oder Programmierung machen zu müssen. Zu diesem Zeitpunkt spielt es für die Template Programmierung noch keine Rolle, welches CMS letztendlich zum Einsatz kommt.

4) Anpassung für ein bestimmtes CMS. Sobald das HTML5 / CSS3 – Template fertiggestellt ist, kann das Template über die Programmierung und Integration von CMS-spezifischem Quellcode für die Verwendung mit einem bestimmten Content Management System angepasst und optimiert werden.

Kontakt aufnehmen Angebot anfordern